DruckversionSend by email

Aktuelle Grösse: 100%

Lieuran-lès-Béziers

 

Lieuran-Lés-Béziers

Der Libron fliesst durch die Gemeinde Lieuran-les-Béziers. Im allgemeinen ist er nur ein Flüsschen - ausser wenn er Hochwasser führt, wie es 1964 und 1996 geschah, wo er so stark anschwoll, dass er die Höhe der Brücke des Städtchens erreichte. Er entspringt bei Laurens (Hérault) und ist 40 Kilometer lang. Bei Boujan gibt er seine Windungen auf und fliesst von hier ab geradlinig weiter bis Vias, wo er ins Mittelmeer mündet. An dieser Stelle musste eine besondere Anlage errichtet werden: seine Hochwasser, die sehr viel Schluff mit sich führten, drohten den Canal du Midi zu verschlammen. Nach einem ersten fehlgeschlagenen Versuch, ihn umzuleiten, wurde der Bau einer beweglichen Brücke nötig. Das heutige Bauwerk stammt aus dem Jahr 1858 und seine Verwirklichung ist wegen seiner Konstruktionstechnik und hydraulischen Besonderheiten zu einem einmaligen Paradebeispiel geworden.

 

 

Das Schloss von Ribaute

Wenn man auf der Strasse von Béziers ins Dorf kommt, sieht man zuerst die wunderschöne Fassade aus dem 12. Jahrhundert des Schlosses von Ribaute (Privatbesitz, der Öffentlichkeit nicht zugänglich). Es ist eine der wenigen Sehenswürdigkeiten der Gegend, die von den Veränderungen Im Zuge des goldenen Zeitalters der Weinkultur unberührt blieben. Schon im Jahr 1200 wird die Existenz des Schlosses, das seit 1997 teilweise unter Denkmalschutz steht, in Schriftstücken erwähnt. Der Mitteltrakt des Gebäudes mit Treppe, Gewölben Dächern stammen aus der Zeit Heinrichs IV. (16. und 17. Jahrhundert) und zeugt von der Entwicklung der Baustile zwischen Renaissance und Moderne. Nahe dabei steht eine kleine Privatkapelle inmitten eines ehemaligen Friedhofs. Sie enthält einen Teil eines roussillonischen Altaraufsatzes aus Holz.

  • Français
  • English
  • Deutsch
  • Nederlands
  • Español