DruckversionSend by email

Aktuelle Grösse: 100%

Bassan

das dorf der KÜNSTE

Bassan inmitten seiner Weinberge hat sich sein dörfliches Flair bewahrt. Kelten, Gallier, Römer, Barbaren, Sarrazenen und Goten sind im Lauf der Jahrhunderte aufeinandergefolgt und haben hier und da Spuren hinterlassen, die der aufmerksame Beobachter noch gut erkennen kann. Der Kern des Dorfes mit seinen verwinkelten Gässchen zeigt auf seinen Fassaden und Fensterstürzen noch die Male der Geschichte. Hier ein Tor  aus dem 12. Jahrhundert, dort Überreste der Stadtmauer des 13. Jahrhunderts, ein Stück weiter ein Schloss aus dem 17. Jahrhundert, dann wieder Fenster aus der Renaissance .......

Das wunderschöne Dörfchen spricht den Besucher auch mit seinem lebhaften Kulturleben an. Da ist der Krankenpfleger, der Möbelstücke erfindet, die er "bescheiden" nennt und die er aus Brettern, Obstkisten und anderen wiederverwendeten Materialien zusammenzimmert. Der Karneval im März zeugt vom reichhaltigen Leben der Vereine, die beim Umzug mit Ideen für Ihre originellen Wagen wetteifern, wie etwa dem des berühmten "Frosches von Bassan". Volkstümliche künstlerische Schöpfungen werden am letzten Wochenende im Juni bei der  Veranstaltung "Les Arts au Soleil" ("Die Künste in der Sonne") ausgestellt, bei der ein jeder seine Werke präsentieren kann. Im Juli gibt es am letzten Wochenende des Monats ein Ortsfest und das sevillanische Fest mit viel Flamenco läuft in fröhlicher andalusischer Atmosphäre auf Hochtouren ... Das Dorf Bassan birgt unter dem Schatten seiner hundertjährigen Platanen zahlreiche Schätze, die zu entdecken sich lohnt !

  • Français
  • English
  • Deutsch
  • Nederlands
  • Español